Lokfunktionen - ganz leicht!

Schön, dass es heutzutage so viele Lokfunktionen und -sounds gibt. Ärgerlich nur, dass weder der Funktionsablauf noch die Nummernbelegung standardisiert sind. So ziemlich jeder Decoderhersteller kocht da sein eigenes Süppchen.

 

Hier bietet Railware umfangreiche Hilfen an.

 

 

Zunächst einmal werden die Lokfunktionen nicht durch ihre Nummern, sondern durch einheitliche Symbole identifiziert. Allein diese Maßnahme hilft Ihnen, sich nach einer Spielpause noch an alle Funktionen zu erinnern.

 

Die Symbole werden nicht für Lokomotiven eingestellt, sondern auch bei eventuell vorhandenen Wagendecodern. So sind z.B. auch in einem Steuerwagen oder Bistrowagen alle Funktionen leicht auszulösen.

 

 

Mittels fertiger Funktionsgruppen 'spielt' Railware mit den Lokfunktionen und vereinfacht Ihnen den Spielbetrieb. Sie können bei Ankunft, Abfahrt oder während der Fahrt eines Zuges wirken.

 

Automatische Lokfunktionen

Hier sucht die Zugsteuerung z.B bei der Abfahrt eines Zuges aus einem Bahnhof nach geeigneten Symbolen. Falls vorhanden, werden Licht und Motor eingeschaltet, die Türen geschlossen und ein Abfahrtpfiff ausgelöst. Während der Fahrt werden gelegentlich Pantografenfunken, Heizer oder Kompressor aktiv. Je nach Aufenthaltsdauer eines Zuges wird der Motor dann wieder ausgeschaltet. Fehlen die Funktionen an der Lok ist das kein Problem: sie werden dann einfach ausgelassen. Doch das ist noch nicht alles.

 

An jeder Lok können alternativ individuelle Funktionssequenzen eingestellt werden. Durch individuelle Pausenzeiten oder Zugbedingungen passt sich das System an jede Lok an.

 

 

Ist doch noch eine Kleinigkeit übrig geblieben? Dann sorgen die Railware "Sound Hacks" für die benötigte Manipulation der Lok.

 

Zug-Weg Funktionen

Mit den Zug-Weg Funktionen können Sie jede gewünschte Lokfunktion an einem virtuellen Punkt der Strecke auslösen. Dies wird durch Zentimeterangaben gemacht. So kann z.B. man mit nur wenigen Mausklicks dafür sorgen, dass ein Zug vor einem Tunnelprotal pfeifft. Natürlich nur, wenn eine passende Funktion gefunden wurde und der Zug in den Tunnel hineinfährt.

 

 

Im Schattenbahnhof

Hier können Sie sich jegliche Konfiguration in Bezug auf die Lokfunktionen ersparen.

Damit ein Schattenbahnhof weder hell erleuchtet noch verqualmt ist, werden alle Lokfunktionen bei der Einfahrt aus- und bei der Ausfahrt entsprechend wieder eingeschaltet.