Achtung Bahnübergang!

Einen Bahnübergang für fahrende Autos zu realisieren ist gar nicht so leicht. Wird die in Railware integrierte Variante von Minicar verwendet, dann ist es prötzlich sehr leicht. Denn in diesem Fall kümmert sich die Steuerung selbsttätig um die nötigen Abläufe und Kommandos.

So kann man nicht immer gewährleisten, dass Züge Vorrang vor Autos haben. Das gilt zum Beispiel für beschrankte Bahnhübergänge. Denn die Zugsteuerung kann nicht einfach die Schranken betätigen, wenn sich noch Autos darauf befinden. Stattdessen müssen sich Zugfahrten um einige Sekunden verzögern lassen; bei einem Störfall sogar dauerhaft.


Bue0

 

Aber keine Sorge, wie bei Railware bekannt, geben Sie an einem Bahnübergangssymbol nur die Digitaladressen der Blinklichter und, falls vorhanden, Schrankenantriebe an. Dazu kommen jetzt nur noch die Infrarot Stoppstellen am Straßenrand. Fertig. Das gilt natürlich auch bei mehrgleisen und mehrspurigen Bahnübergangen. Einfacher geht es wirklich nicht!